RETROit Cura - SECOMP AG

RETROit Cura

Neue nachhaltige SACKit Linie mit Sitzsack und Hocker

Wenn es darum geht, die Lounge oder die Lobby stilvoll einzurichten, sind die skandinavischen Möbeln von SACKit eine gute Wahl. Sie überzeugen durch ihren vintage Look, sind voll im Trend und dennoch zeitlos. Nun landet der dänische Hersteller mit der Linie RETROit Cura einen weiteren Clou und positioniert sich noch stärker am Markt für nachhaltige Möbel. Bisher ist ein Sitzsack Modell mit passendem Hocker der umweltfreundlichen Kollektion erhältlich. Was genau in den Produkten steckt, erfahren Sie in diesem Artikel.

Sitzsack und Hocker in skandinavischem Design

Ganz nach skandinavischer Manier sind Sitzsack und Hocker in den stilvollen Farben blau, dunkelblau, curry und grau erhältlich. Wie für SACKit typisch fallen auch bei der RETROit Cura Linie die von Hand verarbeiteten Nähte auf. Durch die individuelle Platzierung des Leinenfadens ist jedes Produkt ein Einzelstück. Da wo nordisches Flair im Vintagelook gepaart mit Nachhaltigkeit gefragt ist, liegen Sie mit der Cura Linie genau richtig.

RETROit Cura vereint Komfort und Funktionalität

Bei Sitzsäcken mangelt es oft an einer stabilen Form. Deshalb hat SACKit ein kluges Innenleben für seine Sessel entwickelt. Es besteht aus zwei Kammern, die mit einem Klettverschluss verbunden sind. Setzt sich eine Person auf den Sitzsack, werden die Kammern auseinander gedrückt und der Rücken wird optimal gestützt. Beim Aufstehen gleiten die Elemente zurück in ihre Position und das Möbelstück nimmt wieder seine stabile Form an. Das funktionelle Design ist damit schick und bietet gleichzeitig angenehmen Sitzkomfort.

Ökologische Möbel überzeugen durch Material und Herstellung

Nachhaltigkeit ist ein Trend. Es gibt viele Wege, um bei Materialien und in der Herstellung auf diesen einzugehen. Bei den skandinavischen Möbeln spielen einige spannende Fakten mit, die zusammen ein rundes und sinnvolles Produkt ergeben. SACKit achtet zudem darauf, dass die Materialien aus Europa von umweltbewussten Lieferanten stammen. Und auch die Produktion findet hierzulande statt.

Die Textilien für die dänischen Möbel stammen aus Europa

RETROit Cura Sitzsack und Hocker sind, wie der Name sagt, mit dem Textil Cura überzogen. Dieses weiche Material besteht zu 98 Prozent aus rezykliertem Polyester. Ein Quadratmeter des Stoffs besteht aus etwa sieben Flaschen des Kunststoffs. Hergestellt wird er vom dänischen Unternehmen Gabriel. Dieses arbeitet zu hundert Prozent CO2-Neutral und Cura unterliegt dem Textil STANDARD 100 OEKO-Tex. Zur Sitzsack-Hülle gehören zudem ein Label und ein Griff aus Anilinleder, das ebenfalls aus Europa stammt. 

Ökologisches Füllmaterial für Sitzsack und Hocker

Nachhaltigkeit geht bei der RETROit Cura Linie in die Tiefe. Die Sitzsäcke und Hocker sind zu 50 Prozent gefüllt mit Schaumstoff und zu 50 Prozent mit EPS Perlen. Bei den EPS Perlen liegt der Luftanteil bei 98 Prozent und sie sind komplett rezyklierbar. Bei der Produktion kommt Wasserdampf zum Einsatz. Die dabei entstehende Wärme findet weiter Anwendung als Heizung in der Fabrik. Der Schaumstoff aus Produktionsresten stammt vom Lieferanten BPI. Dieser hat sich auf die Reduktion von Umweltbelastungen spezialisiert und zwar von der Produktion über den Gebrauch bis hin zur Entsorgung.

Qualität und Umweltschutz sind ein Anliegen von SACKit

Made in Europe, umweltfreundliche Materialien, schonende Verarbeitung und eine lange Lebensdauer. Mit diesen Argumenten hat SACKit in der Linie RETROit Cura nachhaltige Produkte in Form von Sitzsack und Hocker geschaffen. Damit will der Hersteller seine Kunden und die Verbraucher inspirieren, auf die Umwelt zu achten. 

Wir freuen uns über Ihre Interesse an den Produkten von SACKit. Wenn wir Sie persönlich beraten dürfen, nehmen Sie direkt Kontakt mit unserem Kundenservice auf.